motorrad-filme

News

Die neuen Speed Triple S und RS
Die besten Speed Triples aller Zeiten! Die legendäre Triumph Speed Triple aus dem Jahr 1994 begründete mit ihrem aggressiven,… ∞

Motorradtouren

Die Kehrentour in den Dolomiten
Pflichttour in den Dolomiten für jeden Motorradfahrer Ungezählte Kurven und fast 160 Kehren verteilt auf 130 km… ∞

Aktuelles

Mittelklasse-Adventure-Bike: Honda NC750X
Seit der Markteinführung im Jahr 2012* erfreut sich das Mittelklasse-Adventure-Bike NC750X… ∞


Kawasaki

Mehr als ein Jahrhundert technologischer Innovation

Kawasaki ist ein Synonym für faszinierend leistungsstarke Motorräder. Doch der Aktionsradius des japanischen Großunternehmens reicht weit über Motorrad-Ausstellungsräume hinaus und umfasst die Bereiche Transportation Equipment, Aerospace, Industrial Equipment und Consumer Products. Die Ursprünge von Kawasaki Heavy Industries lassen sich bis auf das Jahr 1878 zurückverfolgen. Damals eröffnete Firmengründer Shozo Kawasaki eine Werft, um stählerne Ozeanschiffe zu bauen.
Mobilität zu Wasser, aber auch zu Lande und in der Luft bestimmt die Unternehmensgeschichte von Kawasaki. Bereits 1906 wird der Schiffsbau um die Produktion von Lokomotiven, Güter- und Personenwagen erweitert, 12 Jahre später kommt eine Luftfahrt-Abteilung hinzu. Das Produktionsspektrum heute reicht von Containerschiffen und Öltankern über Hochgeschwindigkeitszüge wie den berühmten Shinkansen, Helikopter und Jets bis hin zu einer Vielzahl von Industrieanlagen – darunter Kraftwerke, Brücken, Tunnelbohrmaschinen, Gasturbinen oder Müllverbrennungsanlagen.

Nicht zu vergessen die Motorradsparte, die Kawasaki weltweit zu einem Markenzeichen gemacht hat. Bereits 1952 läuft mit dem KE-1-Triebwerk der erste Motorradmotor vom Band, ein luftgekühltes Einzylinder-Viertakt-Aggregat. In Deutschland macht Kawasaki spätestens Ende der 60er-Jahre mit seinen schnellen Dreizylinder-Zweitakt-Modellen Furore.

Den endgültigen Durchbruch markiert 1972 die Vorstellung der legendären Kawasaki 900 Z1. Das damals potenteste Motorrad der Welt kreiert das Image von Kawasaki als Hersteller hubraum- und leistungsstarker Vierzylinder-Motorräder mit dem gewissen Etwas.
Ob 1983 die GPZ 900R, 1990 die ZZ-R 1100 oder 2000 die Ninja ZX-12R – Kawasaki-Flaggschiffe stehen seither für Tempo und technologische Innovation. Mit der Z1000 schließt sich der Kreis. Die atemberaubende Supernaked ist eine Wiedergeburt der Z1 im Stil und mit den Mitteln der Moderne: pure Faszination auf zwei Rädern.

Auch 2013 bietet Kawasaki sehr attraktive neue Modelle. Besonders die neue Z800 steht dabei im Rampenlicht. Sie stellt nicht weniger als eine Fortsetzung der Z-Legenden dar und bietet neben emotionalem Styling alle Vorzüge modernster Motorradtechnik. Ganz neu auch die Z800 e version, die speziell im Hinblick auf die neue Führerscheinregelung in Europa ausgelegt wurde. Ebenso einsteigertauglich ist die Ninja 300, ein flottes und sehr erwachsenes Sportbike für die kleinere Hubraumklasse. Supersportlich und gleichzeitig alltagstauglich präsentiert sich die neue Ninja ZX-6R 636, die besonders außerhalb der Rennstrecke von ihrem Hubraumplus profitiert. Dazu kommt wieder eine Reihe von bestens ausgestatteten Sondermodellen, die die Modellpalette von Kawasaki 2013 noch interessanter machen.